AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
§1 Allgemeines
Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge (in schriftlicher sowie elektronischer Form) mit Cross Media Group. Abweichende AGB`s der nationalen und internationalen Vertragspartner werden nicht Vertragsbestandteil. Nebenabreden sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich per Briefpost oder Email bestätigt wurden. Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich.

§2 Angebot
Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Alle Preise gelten netto zzgl… Gesetzliche Mehrwertsteuer.

§3 Auftragserteilung
Angebote sind freibleibend und können von Cross Media Group bis zur rechtsverbindlichen Annahme durch den Auftraggeber jederzeit widerrufen werden. Die Auftragserteilung muss in schriftlicher Form oder per Email erfolgen. Bestellungen des Auftraggebers werden von Cross Media Group durch schriftliche Auftragsbestätigung per Email oder Briefpost rechtskräftig.

§4 Zahlungsbedingungen
Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Rechnungen sofort ohne Abzug fällig und werden per Lastschrift zum auf der Rechnung angegebenen Zeitpunkt gebucht. Ist ihr Konto nicht gedeckt oder erfolgt eine Rückbuchung behält sich Cross Media Group das Recht vor ihnen diese Kosten zusätzlich in Rechnung zustellen. Bei Überschreitung der Zahlungsfristen sind wir berechtigt, die festgesetzten Verzugszinsen der Sparkasse in Höhe von ca. 4% zu erheben. Bei allen Aufträgen behält sich Cross Media Group das Recht vor, eine Anzahlung in Höhe von 50% der veranschlagten Auftrags kosten zu verlangen. Diese kann Bar, durch Überweisung oder per Lastschrift beglichen werden. Erst nach Eingang der Anzahlung kann der Auftrag bearbeitet werden. Der Auftraggeber verpflichtet sich, das gesamte vereinbarte Honorar (im Falle einer Anzahlung die restlichen 50%) innerhalb von 5 Tagen nach Rechnungsstellung an Cross Media Group zu überweisen. Befindet sich der Auftraggeber mit fälligen Zahlungen im Verzug, behält sich Cross Media Group das Recht vor, die Veröffentlichung und/oder Übergabe des Auftrages bis zum Zahlungseingang zu sperren, sowie Mahn‐ und Inkasso gebühren geltend zu machen. Für die Einräumung und Übertragung urheberrechtlicher Nutzungsrechte und die zu deren Vorbereitung erforderlichen Leistungen (Entwürfe, Werkzeichnungen etc.) gilt der ermäßigte Mehrwertsteuersatz gemäß § 12 Abs. Nr. /c UStG.

§5 Eigentumsvorbehalt
Gelieferte Ware und alle damit verbundenen Rechte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises unser Eigentum.

§6 Urheberrecht und Copyright
Cross Media Group als geistige Schöpfung gilt das Urheberechtsgesetz. Die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gelten auch dann, wenn die nach § 2 UrhG erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist.
Die Entwürfe und Zeichnungen dürfen einschließlich der Urheberzeichnungen weder im Original noch bei der Reproduktion verändert werden. Jede Nachahmung auch von Teilen oder Details ist unzulässig.
Das Urheberrecht für veröffentlichte, von Cross Media Group erstellte Objekte (Internetseiten, Scripte, Programme, Grafiken, Fotos) bleibt allein bei Cross Media Group. Der Auftraggeber erhält mit der vollständigen Bezahlung, wenn nicht anders vereinbart, die Nutzungsrechte für die erstellten Objekte. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Cross Media Group bzw. wenn nicht anders vereinbart nicht gestattet. Die Arbeiten dürfen nur für die vereinbarte Nutzungsart und den vereinbarten Zweck im vereinbarten Umfang verwertet werden. Jede anderweitige oder weitergehende Nutzung ist nur nach Vereinbarung eines zusätzlichen Nutzungshonorares und Einverständnis der Fa. Cross Media Group gestattet.
Von allen vervielfältigten Arbeiten werden der Cross Media Group 10-20 einwandfreie ungefalte ne Belege (bei wertvollen Stücken eine angemessene Anzahl und bei digitalen Dateien Einzelbeispiele je nach Format) unentgeltlich überlassen. Die Cross Media Group ist berechtigt diese Stücke zum Zweck der Eigenwerbung zu verwenden.

§7 Lieferzeit
Liefertermine bedürfen der Vereinbarung. Für die Dauer der Prüfung von Entwürfen, Demos, Testversionen etc. durch den Auftraggeber ist die Lieferzeit jeweils unterbrochen. Die Unterbrechung wird vom Tage der Benachrichtigung des Auftraggebers bis zum Tage des Eintreffens seiner Stellungnahme und/oder Materialien gerechnet. Verlangt der Auftraggeber nach Auftragserteilung Änderungen des Auftrags, welche die Anfertigungsdauer beeinflussen, so verlängert sich die Lieferzeit entsprechend. Bei Lieferungsverzug ist der Auftraggeber in jedem Falle erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist von mindestens zwei Wochen zur Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt.

§8 Korrekturen / Abnahme / Beanstandungen
Korrekturen und Änderungen, soweit sie 5% der reinen Entwicklungs kosten nicht überschreiten, sind in den Angebots preisen enthalten. Bei Überschreitung werden wir den Kunden im Voraus informieren und dies mit ihm abstimmen. Änderungsverlangen bedürfen der Schriftform. Für mündlich oder fernmündlich aufgegebene Änderungen kann keine Haftung übernommen werden.
Die Abnahme erfolgt schriftlich durch einen Freigabevermerk. Geht in einer Frist von 5 Tagen nach Übergabe der Projektergebnisse keine detaillierte schriftliche Mängelrüge ein, so gelten die abgelieferten Projektergebnisse als abgenommen bzw. freigegeben.
Cross Media Group haftet lediglich für das Webdesign und Projektergebnis, nicht aber für die Erreichbarkeit des Projektes (z.b. Homepage bei beliebigen Providers!) und Leistungsfähigkeit des Servers. Auch die Registrierung, die Wahl des Providers und die Abrechnung der Providerleistungen liegen ausschließlich in der Verantwortung des Auftraggebers.
Soweit kein Hostingpaket der Cross Media Group gebucht ist.
Urlaubszeiten unterbrechen diese Regelungen nicht. Sie sind von beiden Seiten rechtzeitig anzukündigen. Als rechtzeitig gilt eine Vorlaufzeit von zwei Wochen.
Eventuelle Beanstandungen haben unverzüglich nach Empfang der Arbeitsergebnisse zu erfolgen.
Die Vorlage von Entwürfen und sämtliche sonstige Tätigkeiten, die die Cross Media Group für den Auftraggeber erbringt, sind kostenpflichtig, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.
Mit der Genehmigung von Entwürfen, Reinausführungen oder Werkzeichnungen durch die Unterschrift des Auftraggebers übernimmt dieser die Verantwortung für die Richtigkeit von Bild und Text.
Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit. Reklamationen hinsichtlich der künstlerischen Gestaltung sind ausgeschlossen. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Produktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Die Cross Media Group behält den Vergütungsanspruch für bereits begonnene Arbeiten.

§9 Platzierung
Cross Media Group behält sich vor, die Werbeaufträge (Banner, Infos, etc.) an geeigneter Stelle zu veröffentlichen. Dies gilt nur dann nicht, wenn der Werbeauftrag für einen festgelegten Zeitraum und/oder an einem bestimmten Platz vereinbart wurde. In diesem Fall müssen Cross Media Group sämtliche Unterlagen so rechtzeitig vorgelegt werden, dass der Werbeauftrag an der vereinbarten Stelle und zum vereinbarten Zeitpunkt veröffentlicht werden kann. Für die rechtzeitige Lieferung einwandfreier Unterlagen/techn. Daten ist der Kunde verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete Vorlagen (z.B. Format (Datenart o. größe) hat der Kunde rechtzeitig Ersatz zu liefern. Hat der Kunde keinen Platzierungswunsch für den jeweiligen Werbeauftrag geäußert, ist die schriftliche Bestätigung mit dem im Auftrag gegebenem Umfang maßgeblich. Für die Platzierung von Werbeaufträgen kommen ausschließlich Formate in Frage, die in der jeweils aktuellen Cross Media Group‐Preisliste ausgewiesen sind.

§10 Haftungsausschlüsse
Der Auftraggeber stellt sicher, dass sämtliche an Cross Media Group weitergegebenen Materialien zur Verwendung auf den Internetseiten und/oder in Druckform frei von Urheber, Datenschutz, Berufs und Wettbewerbsrechten sind. Ferner versichert der Auftraggeber, dass keiner der in die zu gestaltenden Webseiten, Fotos, Texte und Materialien aufzunehmenden Links oder Verknüpfung auf Seiten und/oder Daten und Materialien mit diskriminierenden, rassistischen, kriminellen oder pornografischen Inhalten verweist. Cross Media Group ist nicht verpflichtet, überlassene Daten oder Informationen auf juristische Unbedenklichkeit oder Rechte Dritter zu überprüfen. Gleichwohl behält sich Cross Media Group das Recht vor, die Aufnahme zweifelhaft erscheinender Inhalte abzulehnen, solange der Auftraggeber nicht einen Unbedenklichkeitsnachweis erbringen kann.
Wir übernehmen auch keine Haftung für die Inhalte der uns zur Verfügung gestellten Materialien, Texte ect.. Wir gehen davon aus, dass der Auftraggeber die uns überlassenen Materialien auf ihre inhaltliche Korrektheit sorgfältig überprüft hat. Der Auftraggeber stellt auch mit der Anerkennung dieser AGB Cross Media Group von Haftungsansprüchen Dritter, die auf unzulässigen Inhalten beruhen, ausdrücklich frei.

§11 Datensicherheit
Der Auftraggeber spricht uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Soweit Daten an uns gleich in welcher Form übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherheitskopien her.
Die Cross Media Group ist nicht verpflichtet Dateien, Quelldateien oder Layouts, die im Computer erstellt wurden, an den Auftraggeber herauszugeben. Wünscht der Auftraggeber die Herausgabe von Computerdaten oder Quelldaten, so ist dies gesondert zu vereinbaren und zu vergüten. Hat die Cross Media Group dem Auftraggeber Computerdateien zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger Zustimmung der Cross Media Group geändert werden.

§12 Wirksamkeit
Sollte eine oder mehrere Vereinbarungen / Bestimmungen rechtsunwirksam sein oder werden, bleiben alle anderen Vereinbarungen / Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Vereinbarungen / Bestimmungen muss dann durch eine rechtswirksame Vereinbarungen / Bestimmungen, die den gleichen Sinn hat, ersetzt werden.
Soweit im Einzelfall Verträge über Fremdleistungen im Namen und für Rechnung der Cross Media Group abgeschlossen werden, ist der Auftraggeber verpflichtet, die Cross Media Group im Innerverhältnis von sämtlichen Verbindlichkeiten freizustellen, die sich aus dem Vertragsabschluss ergeben. Dazu gehört insbesondere die Übernahme der Kosten.
Schaltungstermine und Veröffentlichungen sind nur dann verbindlich, wenn sie als Fixtermine bestätigt sind und alle zur Ausführung des Werbeauftrags erforderlichen Unterlagen vorliegen. Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, wie insbesondere technische Störungen, Betriebsstörungen, behördliche Anordnungen, etc. sind auch bei verbindlich vereinbarten Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen, den Werbeauftrag nach Wegfall der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit zu veröffentlichen oder wegen des noch nicht erfüllten Teiles ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

§13 Datenschutz
Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass seine Daten und die von ihm gemachten Angaben für die Durchführung der Geschäftsabwicklung verarbeitet und gespeichert werden. Hierbei gelten die Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes.

§14 salvatorische Klausel
Auch wenn einzelne Teile dieser Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Paragraphen nicht berührt.

Gerichtsstand: München

Back to Top